Livorno (Toskana) wurde zum ersten Male 904 urkundlich erwähnt und wurde 1421 von Florenz gekauft. In der Villa Fabricotti befindet sich das Museo Civico, das Objekte aus lokalen Funden von der ersten prähistorischen Besiedelung über das Mittelalter bis zu den Künstlern der Gegenwart zeigt. Im Aquario Comunale werden Fische und Meerestiere ausgestellt, angegliedert ist ein naturhistorisches Museum. Ein wunderschöner Spaziergang, die Viale Italia, führt dann an Villen, Gärten und Palazzi vorbei zum Meer.