Greve (Toskana) ist eine schon seit alter Zeit bedeutende Weinstadt. Berühmt ist die große asymmetrischen Piazza Matteotti mit ihren charakteristischen terrassenförmigen Säulengängen. Im Hintergrund der Piazza liegt die Kirche S.Croce, in der ein Tryptichon von Bicci di Lorenzo und ein Gemälde aus der Schule Beato Angelicos zu sehen sind. Gleich hinter Greve erreicht man das Schloß von Montefioralle. In dem befestigten Dorf kann man die Kirche S. Stefano mit Werken aus dem 11 und 13. Jh. sowie die Pfarrei S.Cresci aus dem 12. Jh. besuchen.